Geistige Heilung

Geistige Heilung, was bedeutet das?

Nach der alten Biologie sind wir alle in unserer Entwicklung abhängig von unseren Genen. Die Informationen, die uns durch unsere Gene gegeben wurden, machen uns auf dieser Grundlage im Kern aus. Hier haben wir die Geschichte unserer Ahnen durch die Übertragung der DNS-Kette hinzunehmen, ob wir wollen oder nicht. Ganz gleich was wir in unserer Sozialisationsphase erfahren:  die Gene bestimmen was aus uns wird.

Hierzu steht die Forschung der Neuen Zeit im Wiederspruch. In ihr wurde erkannt, dass unsere Gene nur zu 5% eine Rolle für unsere Lebensgeschichte spielen können. Nicht der Kern der Zelle als Zentrum gibt vor was aus uns wird, sondern die Zellmembran. Die Zelle hat jederzeit die Fähigkeit, sich im Zusammenspiel mit ihrer Umgebung zu wandeln. Das umgebende Millieu bestimmt, wie die Zelle sich entwickelt. In einem förderlichen Milieu befindet sich die Zelle im Wachstumsmodus, im Milieu von Angst geht sie in einen Schutzmodus.

Entweder, oder! Beides zugleich geht nicht.

Hieraus ergibt sich ein neues Bewusstsein. Wir sind nicht Opfer unseres Seins, sondern Wählende und Handelnde. Wir sind verantwortlich für unser Leben.  Wir haben die Wahl. Wir haben die Freiheit, zu entscheiden, was in unserem Leben entstehen darf.

Geistige Heilung entsteht in der Annahme unserer Geschichte. Geistige Heilung geschieht im „wieder fühlen“ was abgespalten wurde. Verletzungen und die daraus entstandenen Blockaden aus der Zeit unserer Kindheit dürfen angenommen und in Liebe integriert werden.

Hieraus entsteht ein neues Leben außerhalb der alten Komfortzone. Ein freies Leben, welchem wir in Freude, Kreativität und Liebe neu begegnen können.